Home | Impressum | Sitemap | KIT
Foto Jens Fahrenberg
Leitung Innovations- und Relationsmanagement
+49 721 608-25580
jens fahrenbergNba9∂kit edu

Über uns

Das KIT ist eine der größten Wissenschaftseinrichtungen in Europa und bietet vielfältige Angebote und Kooperationsformen an der Schnittstelle zur Wirtschaft sowie zu Förderern und Freunden.
 
Für eine zielgerichtete Kommunikation und Koordination sind die Aktivitäten in fünf Themenfelder gebündelt und werden an einer Stelle betreut – der Dienstleistungseinheit Innovations- und Relationsmanagement (IRM).


Die fünf Themenfelder unseres täglichen Handelns sind:

 

Das Themenfeld Career Service & Alumni widmet sich dem Lebenszyklus der Studierenden durchgängig von ihrer Begrüßung am KIT, der Karriereberatung als Absolventen/innen auf dem Weg ins Berufsleben bis hin zur ihrer Betreuung im Alumni-Netzwerk des KIT. Verschiedene Angebote entlang dieses Weges, von Stipendien über Matching-Veranstaltungen mit Unternehmen bis zu Alumni-Treffen, schaffen die Grundlage für eine lebenslange positive Verbindung und in vielen Fälle auch eine begleitende individuelle Unterstützung des KIT. Das KIT hat etwa 25.000 Studierende und mehr als 20.000 registrierte Alumni weltweit.

 

Die rund 6.000 wissenschaftlichen Beschäftigten des KIT sind eine nahezu unerschöpfliche Quelle an Erfindungen und Projektideen. Im Themenfeld Technologietransfer erhalten sie vielfältige Hilfestellung bei der Identifikation und Verwertung von marktrelevanten Forschungsergebnissen. Das Spektrum reicht von der Erfinderberatung mit der Sicherung des geistigen Eigentums (Intellectual Property – IP) in z. B. Patenten, über das Technologiemarketing und die Gewinnung von Kooperationspartnern bis hin zu speziellen Transferprojekten und die Vergabe von Lizenzen an Unternehmen. Vielfältige Formate sorgen für einen regelmäßigen Austausch von Wissenschaft und Wirtschaft.

 

Aus einer Geschäftsidee ein profitables Unternehmen zu machen ist die Vision aller Gründungsteams. Dazu braucht es Mut, Unterstützung bei technischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen sowie finanzielle Voraussetzungen aus öffentlichen oder privaten Mitteln. Im Themenfeld Gründungen & Beteiligungen begleiten erfahrene Ansprechpartner aus dem KIT studentische und wissenschaftliche Gründungsprojekte mit individuellen Beratungen und Coachings. Zusätzlich werden die Beziehungen zu relevanten Netzwerken und Förderprogrammen, sowie zu Business Angels, Finanzpartnern und privaten Investoren aufgebaut und gestärkt. In ausgewählten Fällen engagiert sich das KIT auch als Gesellschafter bei seinen Gründungen. Im Gründungsradar 2016 des Stifterverbands rangiert das KIT unter den großen Hochschulen auf Platz 2.

 

Die Möglichkeiten, mit dem KIT zu kooperieren, sind vielfältig: Ob im Bereich des Absolventen-Recruitings, spezifischer FuE-Projekte und im Technologietransfer oder bei der Unterstützung des KIT über Sponsoring und Spenden. Gute und fruchtbare Beziehungen zur Wirtschaft sind dem KIT daher sehr wichtig. Neben dem Ausbau und der Pflege der bestehenden Kooperationen auf der Ebene der einzelnen wissenschaftlichen Institute, geht es im Aufgabenfeld Industry Relations zum einen um einen gut koordinierten Erstkontakt zum KIT, zum anderen um die systematische Koordination der Partnerschaften, die durch ihre thematische Breite und Intensität einen besonderen Stellenwert haben. Hierfür gibt es besondere Angebote in der Betreuung, wie z. B. den KIT-Business-Club.

 

 

Wissenschaft und junge Talente fördern, Zukunft gestalten – Förderer sind zunehmend wichtige Wegbegleiter für Forschung, Lehre und Innovation. Mit ihrem Engagement können sie die Rahmenbedingungen für Studierende, wissenschaftliche Beschäftigte oder Gründer/innen am KIT an vielen Stellen entscheidend verbessern – das Spektrum reicht dabei von Stipendienprogrammen, über die Unterstützung von Lehr- und Forschungsprojekten bzw. Infrastruktur bis hin zu dialogorientierten kulturellen Veranstaltungen von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, die das akademische Leben auf dem Campus bereichern. Im Zentrum dieser Aktivitäten steht die 2012 gegründete KIT-Stiftung. Im Themenfeld Fundraising & Stiftungen wird die Erstellung von Förderangeboten und die Durchführung aller Maßnahmen sowie die Kommunikation mit den Förderern koordiniert.