Innovations- und Relationsmanagement

Von der Idee zum Produkt

In der Regel sind Forschungsergebnisse noch einen großen Schritt von einem konkreten Produkt entfernt. Für die Marktrelevanz muss weiter in die Entwicklung der Technologie, des Verfahrens oder der Software investiert werden.

Um die entstehende Finanzierungslücke zu schließen, gibt es am KIT „TT-Projekte“. Das sind Technologietransfer-Projekte, die von einem Institut gemeinsam mit einem Industriepartner durchgeführt werden und in die das KIT eigene zentrale Mittel aus dem Innovationsfonds NEULAND investiert.

Voraussetzung für eine Investition aus dem Innovationsfonds ist das Interesse und die Bereitschaft eines Industriepartners, sich ebenfalls finanziell in diesem Projekt zu engagieren. Seine Marktkenntnis, konkrete Spezifikationen wichtiger Produkteigenschaften und die frühe Klärung beispielsweise des Vertriebs stellen sicher, dass die zugrundeliegende Idee auch tatsächlich erfolgreich in den Markt gelangen kann.

Zum anderen sollte am Institut ein Schutzrecht oder Knowhow vorliegen, das als Basis für einen Lizenzvertrag mit dem Industriepartner dient.

 

KIT Flyer KIT
Technologietransfer am KIT

Der Informationsflyer bietet einen Überblick über die Untestützungsangebote im Technologietransfer für wissenschaftliche Beschäftigte.

PDF öffnen