Home | Impressum | Sitemap | KIT
Foto Tanja Lange
Projektleiterin Deutschlandstipendium
+49 721 608-46989
tanja langeBvx3∂kit edu

Mitglieder

 

Richard Gebauer

Richard Gebauer

  • Master Physik
  • 8. Semester
  • Deutschlandstipendiat seit WS 2014/15
  • Im Netzwerkkomitee aktiv seit Juni 2015

 

Seit meiner Schulzeit interessiere ich mich dafür, wie die Welt funktioniert und was hinter den Kulissen passiert. Neben meinem Interesse für Mathematik war und ist dies nach wie vor meine Hauptmotivation Physik zu studieren. Mit gleichem Elan gehe ich auch meinem Engagement im Netzwerkkomitee nach, das mir die Möglichkeit bietet, durch die Organisation der ideellen Förderung kostbare Erfahrungen zu sammeln und die Vielfalt des Stipendiums am KIT mitzugestalten. Neben dem Kontakt zu den Förderern stellt dieses Programm für mich eine der wertvollsten Bereicherungen des Deutschlandstipendiums am KIT dar.

 

Lana Liebl

Lana Liebl

  • Master Chemieingenieurwesen
  • 8. Semester
  • Deutschlandstipendiatin seit WS 2015/16
  • Im Netzwerkkomitee aktiv seit Januar 2016

 

Neues erforschen, Bestehendes weiterentwickeln und Lösungen für technische Probleme finden, darum geht es in meinem Studium. Mit großer Begeisterung möchte ich Neues erlernen. Und das nicht nur in meinem Studium, sondern auch in interessanten Gesprächen mit Studenten anderer Fachrichtungen. Die Veranstaltungen des Netzwerkkomitees bieten mir genau das. Mit meinem Engagement im Netzwerkkomitee möchte ich dazu beitragen, den Austausch der Stipendiaten weiter zu ermöglichen und dabei neue Menschen kennenzulernen und Erfahrungen zu sammeln.

 

David Wander

David Wander

  • Master Physik
  • 8. Semester
  • Deutschlandstipendiat seit WS 2014/15
  • Im Netzwerkkomitee aktiv seit Januar 2016

 

Während des Studienalltags besteht für mich kaum die Möglichkeit, Studierende anderer Fachrichtungen kennen zu lernen. Diese Möglichkeit bieten mir die vom Netzwerkkomitee organisierten Veranstaltungen, bei denen ich außerdem durch die abwechslungsreichen Beiträge meinen Horizont ständig erweitern kann. Diese Erfahrung zu intensivieren und auch weiterhin anderen Stipendiaten zu ermöglichen, ist der Hauptbeweggrund für mein Mitwirken im Netzwerkkomitee.

 

Felix Strehle

Felix Strehle

  • Master Elektro- und Informationstechnik
  • 12. Semester
  • Deutschlandstipendiat seit WS 2013/14
  • Alumnus seit WS 2016/17
  • Im Netzwerkkomitee aktiv seit Juni 2016

 

Als langjähriger Stipendiat konnte ich neben den vielseitigen Veranstaltungen meiner Förderer auch das umfangreiche Angebot des Netzwerkkomitees nutzen. Gegründet etwa zeitgleich mit meinem Förderbeginn, habe ich selbst erfahren, wie der Austausch unter den Studenten und die Breite der angebotenen Aktivitäten stetig gewachsen sind. Spannende Einblicke über den eigenen Fachbereich hinaus, auch in gesellschaftliche und kulturelle Themen, haben mich überzeugt, in Zukunft im Netzwerkkomitee mitwirken zu wollen, um diese positive Entwicklung weiter voranzuführen.

 

Alexander Glauner

Alexander Glauner

  • Master Wirtschaftsmathematik
  • 10. Semester
  • Deutschlandstipendiatin seit WS 2013/14
  • Im Netzwerkkomitee aktiv seit Oktober 2016

 

Das Netzwerkkomitee ergänzt das Deutschlandstipendium um eine ideelle Förderung, die im nationalen Stipendienprogramm so nicht selbstverständlich ist: Workshops, Exkursionen, Vorträge, Stammtische – eine Vielzahl von Gelegenheiten über den Tellerrand des eigenen Studienfachs hinauszuschauen und interessante Leute kennen zu lernen. Hiervon durfte ich über mehrere Jahre als Stipendiat profitieren. Als Mitglied des Netzwerkkomitees trage ich nun gerne dazu bei, diese ideelle Förderung weiterhin zu ermöglichen.

 

Valérie Krampe

Valérie Krampe

  • Master Geophysik
  • 8. Semester
  • Deutschlandstipendiat seit WS 2014/15
  • Alumna seit WS 2015/16
  • Im Netzwerkkomitee aktiv seit April 2017

 

Als Stipendiatin waren für mich von Anfang an die Veranstaltungen des Netzwerkkomitees eine große Bereicherung, weshalb ich diese auch regelmäßig besucht habe. Durch sie habe ich die Möglichkeit bekommen, Studenten anderer Fachrichtungen kennenzulernen und mich mit ihnen auszutauschen, sowie in interessanten Vorträgen und Workshops meinen Horizont zu erweitern. Damit ein solches attraktives Programm auch weiterhin erhalten bleibt, bin ich dem Netzwerkkomitee beigetreten und sorge nun mit dafür, dass auch in Zukunft die Stipendiaten von zahlreichen Veranstaltungen profitieren können.

 

Peter Troester

Peter Tröster

  • Master Maschinenbau
  • 10. Semester
  • Deutschlandstipendiat seit WS 2013/14
  • Alumnus seit WS 2014/15
  • Im Netzwerkkomitee aktiv seit April 2017

 

Neben der finanziellen Entlastung, die mir das Deutschlandstipendium gebracht hat, habe ich das vielfältige ideelle Programm des Netzwerkkomitees ausgiebig genutzt und mich so fachlich wie auch persönlich weiterentwickelt. Ich habe nicht nur viele andere Stipendiaten durch die Arbeit des Netzwerkkomitees kennengelernt, sondern auch vor allem neue Freundschaften geschlossen. Auch schon vor der aktiven Zeit im Netzwerkkomitee habe ich vereinzelt mitgearbeitet. Jetzt möchte ich durch die Mitarbeit im Netzwerkkomitee das angebotene Programm für andere Stipendiaten weiterhin interessant mitgestalten und so etwas zurückgeben.